48. Internationaler Jugendwettbewerb „jugend creativ“

Jury wählt Siegerbilder aus

Auch im 48. Jahr war der Kreativwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken ein voller Erfolg. Rund 2.500 Bilder und sechs Kurzfilme von 20 Schulen aus der Stadt und dem Landkreis Osnabrück gingen in diesem Jahr bei der Volksbank Osnabrück eG zum Thema „Erfindungen verändern unser Leben“ ein. Was zeichnet Dinge aus, die in der Vergangenheit geschaffen wurden? Welche Erfindungen fehlen? Welche Personen stecken hinter den pfiffigen Ideen? Welche Erfindungen stehen uns noch bevor? Welche Gefahren können von Erfindungen ausgehen, aber auch welchen Reiz üben sie aus?

Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 20 Jahren waren dazu aufgerufen, sich künstlerisch auf eine Reise in die Welt der Erfinder, Forscher und Entdecker zu begeben und ihre Ideen und Gedanken zum Wettbewerbsthema in Bildern und Kurzfilmen darzustellen.

„Wir freuen uns sehr, dass sich wieder so viele Kinder und Jugendliche am Jugendwettbewerb beteiligt haben. Mit ihren Bildern und Filmen beweisen sie nicht nur Talent und Kreativität, sondern zeigen auch, mit wie viel Witz und Ideenreichtum sie das Wettbewerbsthema Erfindungen gestalterisch umgesetzt haben“, so Ines Hohnsbein, Marketingmitarbeiterin der Volksbank Osnabrück eG.

Die besten Arbeiten wurden am 8. März zeitgleich in der Hauptstelle in Osnabrück und in der Filiale Glandorf ausgewählt. Die Entscheidung fiel den sachverständigen Kunstlehrern sichtlich schwer. Bewertet wurden nicht nur die individuelle Gestaltungsweise der Bilder, sondern auch Originalität und Eigenständigkeit der Arbeiten.

Insgesamt 31 Gewinner in der Kategorie "Bildgestaltung“ und drei Schülergruppen in der Kategorie „Kurzfilm“ werden nun zur offiziellen Preisverleihung am 19. April 2018 in der Filmpassage Osnabrück eingeladen. Sie haben darüber hinaus die Chance, Landes- beziehungsweise Bundessieger und sogar internationaler Sieger zu werden.

Über den Jugendwettbewerb
Seit nunmehr 48 Jahren bietet der Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ der Volksbanken und Raiffeisenbanken Kindern und Jugendlichen kreativen Spielraum und die Gelegenheit, über die künstlerische Arbeit ihre eigenen Sichtweisen zu verschiedenen gesellschaftlich relevanten Themen zu entwickeln und darzustellen. Der Wettbewerb wurde 1970 erstmals ausgerufen und wird seitdem jährlich von Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz ausgerichtet. Jedes Jahr werden international bis zu eine Million Wettbewerbsbeiträge eingereicht, deutschlandweit rund 600.000 Beiträge. Damit zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt.

Die Osnabrücker Ortsjury bestehend aus Adelheid Philippsen (Grafikerin) und den Kunstlehrerinnen Kristin Blume (Grundschule Eversburg), Mechthild Goll (Heilig-Geist-Schule Osnabrück) und Regis Baumans (Ratsgymnasium Osnabrück) bei der Auswahl der diesjährigen Gewinnerbilder.