Bildnisse der Freundschaft: Bundespreisträger des 47. Internationalen Jugendwettbewerbs stehen fest

Grundschüler aus Osnabrück überzeugt die Bundesjury

Mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche motivierte der 47. Internationale Jugendwettbewerb „jugend creativ“ unter dem Motto „Freundschaft ist ... bunt!“ deutschlandweit zur Teilnahme. Sage und schreibe 357.000 Bilder, 292 Kurzfilme und über 175.000 Quizlösungen reichten die jungen Teilnehmer bei den Volksbanken und Raiffeisenbanken ein.

Welches nach lokalen und regionalen Auszeichnungen die bundesweit besten Bilder und Kurzfilme sind, entschieden Mitte Mai in Berlin die aus Künstlern, Filmemachern und Medienexperten bestehenden Bundesjurys. 30 Bildgestalter und drei Filmemacher beziehungsweise Filmteams überzeugten die Juroren mit ihren Wettbewerbsbeiträgen und erhalten den begehrten Bundespreis, die Teilnahme an der einwöchigen kreativen Sommerakademie in der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg.

Grundschüler aus Osnabrück überzeugt die Bundesjury

Zu den Bundessiegern gehört in diesem Jahr erstmals auch ein Grundschüler aus Osnabrück. Daniel B., 9 Jahre, 3. Klasse belegte mit seinem Bild „Ein schöner Kinoabend mit der Fußballmannschaft“ den ersten Platz in der Altersgruppe 3. - 4. Klasse.

Zudem zeichneten die Juroren drei Kurzfilme, die auf dem Videoportal www.jugendcreativ-video.de eingereicht wurden, mit dem Bundespreis aus.

„Die Bilder und Filme zeigen eindrucksvoll, wie wichtig den Kindern und Jugendlichen Freunde sind. Interessant ist, wie facettenreich und tiefsinnig die Teilnehmer in ihren Werken an das Thema Freundschaft herangehen und dabei individuelle Einblicke in ihre Vorstellungen von Freundschaft gewähren“, so Melanie Schmergal, Leiterin Presse / Kommunikation beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) und Vorsitzende der Internationalen Arbeitsgruppe „jugend creativ“. „Wir freuen uns sehr, dass sich auch in der 47. Wettbewerbsrunde wieder enorm viele Kinder und Jugendliche beteiligt haben. Auch dank der engagierten Lehrkräfte in den Schulen sowie Eltern wird die kreative Förderung der Heranwachsenden, die die Genossenschaftsbanken seit Jahrzehnten mit dem Jugendwettbewerb leisten, in dieser Breite Jahr für Jahr möglich.“

Talentförderung beim Preisträgerworkshop für die Bundessieger

Für sämtliche Bundessieger geht es vom 30. Juli bis 6. August 2017 zur Sommerakademie auf den Scheersberg an die Ostsee. In verschiedenen Werkstätten können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Talent entdecken und erweitern, unter Anleitung von erfahrenen Künstlerinnen und Künstlern malen, gestalten und filmen und sich mit Gleichgesinnten und Experten austauschen. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rundet die Kreativwoche ab. In der Kategorie Bildgestaltung haben die Erstplatzierten der verschiedenen Altersgruppen zudem noch die Chance auf eine internationale Auszeichnung. Am 16. Juni 2017 werden im Rahmen der Abschlussveranstaltung des 47. Jugendwettbewerbs in Helsinki die internationalen Sieger gekürt.

48. Jugendwettbewerb: Erfindergeist und Kreativität gefragt


Am 1. Oktober 2017 startet der 48. Jugendwettbewerb zum Thema „Erfindungen verändern unser Leben“ und ruft Kinder und Jugendliche auf, sich mit Bildern, Kurzfilmen oder Quizlösungen zu beteiligen. Die Schirmherrschaft übernimmt Fernsehmoderatorin Shary Reeves. Darüber hinaus unterstützen Schauspieler Florian Bartholomäi, Nachwuchsschauspielerin Harriet Herbig-Matten und Professor Dr. Theodor Wolfgang Hänsch, Physiker, Hochschullehrer und Nobelpreisträger, die neue Wettbewerbsrunde.
Den Internationalen Jugendwettbewerb „jugend creativ“ richten seit 1970 Genossenschaftsbanken in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz aus. Der Wettbewerb startet jedes Jahr Anfang Oktober zu einem anderen gesellschaftlich relevanten Thema. Mit international bis zu einer Million Wettbewerbsbeiträgen pro Jahr zählt „jugend creativ“ zu den größten Jugendwettbewerben der Welt.

Siegerbild von Daniel B. aus Osnabrück