Familienvorstellung im Figurentheater Osnabrück

„Eigentlich wollten wir euch heute das Stück „Die Stadtmaus und die Landmaus“ zeigen“. Mit diesen Worten begrüßte Andreas Bolke, Bereichsleiter Privatkunden bei der Volksbank Osnabrück eG, die mehr als 50 kleinen und großen Kunden, die sich am Freitag, 24. Juli 2015, auf den Weg in das Figurentheater Osnabrück gemacht hatten.
Leider hatte die Puppenspielerin Heike Klockmeier vom Ambrella Figurentheater aus Hamburg erst kurz vor Osnabrück gemerkt, dass sie die Figuren und Requisiten für ein ganz anderes Stück, nämlich „Prinz Eselsohr“, im Gepäck hatte.

 „So etwas kann jedem mal passieren“, munterte Andreas Bolke eine sichtlich zerknirschte Heike Klockmeier auf. Glück im Unglück: Nur ganz wenige Kinder hatten das Stück „Prinz Eselsohr“ schon einmal gesehen. Deshalb schlug Andreas Bolke vor, dieses Stück anstelle des ursprünglich geplanten „Die Stadtmaus und die Landmaus“ zu zeigen.

Daraufhin entführte Heike Klockmeier die anwesenden Gäste mit großer Spielkunst in die Welt des spanischen Märchens „Prinz Eselsohr“. Mit viel Liebe zum Detail und tollen Handpuppen, denen sie mit unterschiedlichen Stimmen Leben einhauchte, begeisterte sie die Kinder und Erwachsenen gleichermaßen.

Zum Abschied durfte jedes Kind am Ausgang einmal in einen Korb mit kleinen Naschereien greifen.