"Frau Meier - Die Amsel" am 10.04.2014 im Figurentheater Osnabrück

Ein Theatererlebnis für Groß und Klein präsentierte die Volksbank Osnabrück eG am 10. April 2014 im Figurentheater Osnabrück. Das Krokodiltheater aus Tecklenburg spielte „Frau Meier, die Amsel“ nach dem gleichnamigen Buch von Wolf Erlbruch.

Der Puppenspielerin Hendrikje Winter und ihrem Partner Max Schätzke gelang es mühelos, die 50 kleinen und großen Gäste in die Welt von Frau Meier zu entführen, die sich immerzu über alles mögliche Sorgen macht. Ihre Angst ist übergroß. Eines Morgens findet sie in ihrem Garten eine junge Amsel, die gerade aus dem Nest gefallen ist. Liebevoll kümmert sie sich um Piepchen – so nennt sie den kleinen Vogel. Für herzhafte Lacher sorgen insbesondere die Szenen, in denen Frau Meier sich einen Schnabel als Futterhilfe umbindet und der Amsel echt aussehende Regenwürmer vorkaut – schließlich soll Piepchen ja nicht verhungern. So überwindet Frau Meier nach und nach ihre Angst. Als Piepchen flügge wird, klettert sie sogar auf einen Baum, um dem Vogel das Fliegen beizubringen.


Mit „Frau Meier, die Amsel“ zeigte das Krokodiltheater eine wunderbare Geschichte über Ängste und die Möglichkeit, über sich hinauszuwachsen.