Projekt der BBS am Pottgraben gewinnt beim easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung 3.250 Euro

Mit der Unterrichtseinheit „Grundbildung zur eigenen (finanziellen) Absicherung - Praktische Tipps zum richtigen Umgang mit Versicherungen und dem eigenen Vermögensaufbau" hat sich die BBS am Pottgraben für den easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung 2017 beworben. Und das mit großem Erfolg.  Das Projekt hat es unter die besten 50 (von insgesamt 369 Projekten) geschafft und erhält dafür ein Preisgeld von 3.250 Euro zur weiteren Förderung der finanziellen Bildung.

Das Projekt vermittelt den Schülerinnen und Schülern wertvolles Wissen rund um das Thema Versicherungen und langfristigen Vermögensaufbau. „Denn diese für das Leben wichtigen Inhalte sind im Lehrplan so nicht vorgesehen“, bedauert Ralf Korswird, Schulleiter der BBS am Pottgraben. Die neunstündige Unterrichtseinheit wurde von Sören Lassek, Lehrer für Rechnungswesen an der BBS, konzipiert und mittlerweile bereits in 20 Abschlussklassen unterrichtet.

Die Volksbank Osnabrück eG hatte das Projekt als Pate unterstützt. Beate Jakobs, Vorstandsmitglied der Volksbank Osnabrück eG, gratulierte ganz herzlich zum Gewinn und überreichte Ralf Korswird und Sören Lassek neben dem symbolischen Scheck auch die offizielle Siegerurkunde.

Das Geld möchte Schulleiter Ralf Korswird gerne für eine Fortbildungsveranstaltung einsetzen. „Wir können uns sehr gut vorstellen, die Unterrichtseinheit auch an andere berufsbildende Schulen zu bringen, damit noch viel mehr Schülerinnen und Schüler davon profitieren. Zum Beispiel arbeiten wir eng mit den berufsbildenden Schulen in Melle und Bersenbrück oder auch mit der BBS am Schölerberg zusammen“, so Korswird.

Zahlreiche Studien der vergangenen Jahre belegen: Besonders für junge Menschen, die in eine finanzielle Schieflage geraten, sind das eigene Konsumverhalten und die nicht bedachten Konsequenzen der Hauptauslöser für Überschuldung. Gleichzeitig zeigen Umfragen aber auch, dass sich Jugendliche immer stärker mit wirtschaftlichen Themen auseinandersetzen, sich für den Umgang mit ihren Finanzen interessieren und viele von ihnen regelmäßig Geld am Ende des Monats zur Seite legen.

Dieses bestehende Interesse an Finanzthemen nutzt easyCredit gemeinsam mit der Volksbank Osnabrück eG und will mit dem easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung noch mehr junge Menschen dafür begeistern. „Das Wissen zu Finanz- und Wirtschaftsthemen wird den Jugendlichen in der Schule oftmals nicht ausreichend vermittelt“, sagt Beate Jakobs. „Daher unterstützen wir die BBS am Pottgraben, die mit ihrer Unterrichtseinheit das Verständnis im Umgang mit Geld praxisnah fördert. Dieses Engagement ist ein Gewinn für die gesamte Region“, so Jakobs weiter.

Erläuterung der Aktion
Initiiert wurde die Aktion von easyCredit, dem fairen Ratenkreditexperten der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken. Seit Jahren engagiert sich easyCredit zusammen mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken in Deutschland und Österreich für die Förderung der Finanziellen Bildung, denn das Thema Geld ist zu wichtig, um nichts darüber zu wissen. Seit diesem Jahr wurde der Kreis erweitert und es konnten sich erstmals auch Schulen, Vereine und Interessenverbände mit ihren Projekten bewerben. Bereits zum siebten Mal wurde in diesem Jahr der easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung verliehen.

Kurzprofil easyCredit-Preis für Finanzielle Bildung
easyCredit, der Ratenkredit der genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken, verleiht seit Mai 2011 Preise für Finanzielle Bildung. Neben dem Engagement der Volksbanken Raiffeisenbanken prämiert easyCredit in diesem Jahr erstmals auch das von zahlreichen Schulen, Vereinen und Interessenverbände. Insgesamt haben sich in diesem Jahr 369 Projekte für den Preis beworben.

von links: Vorstandsmitglied Beate Jakobs, Lehrer Sören Lassek und Schulleiter Ralf Korswird